Aus Liebe zum Design

SD-Kartenleser von Intenso

SD-Kartenleser von Intenso

Mal schnell die Fotos von der Kamera auf den Rechner übertragen? Nichts leider als das. Wegen dem fehlenden SD-Kartenleser am Mac Pro umständlicher als im ersten Moment gedacht.

Es könnte so leicht sein. Die Speicherkarte aus der Kamera entnehmen und schnell über den eingebauten Steckplatz wie beim MacBook oder iMac übertragen. Leider genau dieser Steckplatz fehlt dem Mac Pro – ein kleines Manko bei der leistungsstarken Workstation aus dem Hause Apple. Auch dem neuen Mac Pro (Late 2013) hat Apple keinen entsprechenden Steckplatz spendiert.

Der Kauf von einem Kartenleser, welcher meinen Ansprüchen genügte, stellte sich schwieriger heraus als erwartet. Der Markt bietet eine unheimliche Menge an Kartenlesern an. Die meisten Produktfotos schrecken schon auf Grund vom Design aus dem letzten Jahrhundert ab. Eigentlich war ich doch nur auf der Suche nach einen kompakten, unauffälligen Kartenleser – gerne als Stick ohne nerviges Kabel. Denn mit solch einem könnte ich auch direkt meine Kamera am Rechner anschließen.

Auf eBay wird von einem chinesischen Anbieter ein „iSD“ Cardreader im weißen Apple Design mit leuchtenden Apfel angeboten. Irgendwie ganz ansprechend. Laut einigen Berichten leider von schlechter Qualität – wie eigentlich alle bisher gefälschten Produkte im Apple Design aus China und Japan. Gerne hätte ich auch ein Kartenleser aus Alu gefunden, welcher zum Apple Design passt. Bedauernswerterweise konnte ich weit und breit keinen solchen Kartenleser finden, welcher mein Designer-Herz glücklich gemacht hätte.

Auf Amazon bin ich dann auf den kleinen SD-Kartenleser von Intenso gestoßen. Die Haptik ist überdurchschnittlich, besonders weil hier kein minderwertiger Kunststoff verwendet wurde. Die Oberfläche fühlt leicht gummiert an. Mit nur 4,- € ist das Produkt auch preisgünstig und wird meinen Erwartungen gerecht. Da mein Mac Pro sowieso über keinen USB 3.0 Port verfügt, war der neue Übertragungsstandard auch kein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für die Bestellung. Dank dem kleinen Cardreader kann ich mir nun ein weiteres Kabel am Mac bzw. auf dem Schreibtisch sparen.

Zukünftig werden die Fotos immer über meinen neuen Kartenleser importiert. Mit den gemessenen Transferraten von 17,3 MB/s schreibend und 19,6 MB/s lesend bewegt sich der Kartenleser nur im Mittelfeld. Für meine Bedürfnisse sind diese Werte aber völlig ausreichend. In der Regel übertrage ich nur ca. 25-75 Fotos von der Karte. Bei dem Test habe ich das Tool „Blackmagic Disk Speed Test“ und meine SanDisk Extreme SD-Karte mit 16GB verwendet, welche mit 45 MB/s (schreibend & lesend) ausgewiesen ist.

Verkaufspreis: 4,- €
DeskLove-Urteil: klein und fein, besonders interessant für alle ohne SD-Steckplatz am heimischen Rechner

bei Amazon bestellen

SD-Kartenleser von Intenso

Speedtest Intenso SD-Kartenleser

Pascal Giessler ist Gründer von DeskLove und ein Digital Native. Seine Leidenschaft zum Design am Arbeitsplatz präsentiert er regelmäßig auf DeskLove. Neben diesem Blog betreibt er unter dem Synonym PGworks zahlreiche, weitere Projekte.

Kommentare

powered by PGworks