Aus Liebe zum Design

Bamboo Wall für den Mac (Wallapper)

Wallpaper "Bamboo"

Bambus wirkt auf mich immer idyllisch und ein Hauch exotisch. Passend dazu habe ich das richtige Hintergrundbild, für alle – die wie ich auch – kein Freund von verspielten Fotos sind.

Der Titel „Bamboo Wall“ beschreibt das Wallpaper schon treffend. Das Bild für Euren Schreibtisch (Mac) oder Desktop (Windows) wird auf zahlreichen Webseiten kostenlos zum Download angeboten. Auch Nutzer vom 27″ Apple Display oder den Retina MacBooks dürfen sich freuen, denn mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln sollten alle Ansprüche hinsichtlich der Auflösung befriedigt werden. Das Wallpaper bietet einen optimalen Kontrast um auch abgelegte Dateien oder Ordner schnell wiederzufinden.

Das Bild eignet sich auch einwandfrei als Hintergrund für ein Dual-Monitor Setup.

Download: „Bamboo Wall“
DeskLove-Urteil: stylisches Wallpaper für lau

Pascal Giessler ist Gründer von DeskLove und ein Digital Native. Seine Leidenschaft zum Design am Arbeitsplatz präsentiert er regelmäßig auf DeskLove. Neben diesem Blog betreibt er unter dem Synonym PGworks zahlreiche, weitere Projekte.

Markus
Januar 24th, 2014 at 10:15 am

Tolles Blog, bitte weiter machen! Habe mir schon einige Anregungen für mein Homeoffice bei dir geholt.

Pascal Giessler
Januar 24th, 2014 at 10:46 am

Vielen Dank für Dein positives Feedback. Du darfst gespannt sein, ich habe noch einige tolle Artikel in der Pipeline.

Johannes Michel
Februar 19th, 2014 at 12:12 pm

Hallo,
ich habe jetzt nirgendwo den Link zu dem Orginalfoto gefunden, was den Eindruck erweckt Sie hätten dies gestaltet.
http://www.fanpop.com/clubs/green/images/19784745/title/bamboo-wallpaper-wallpaper
Macht sonst immer einen schlechten Eindruck. ;)

Pascal Giessler
Februar 19th, 2014 at 9:52 pm

Danke für den Hinweis. Durch die umfangreiche Verbreitung im Netz konnte ich den eigentlichen Urheber nicht recherchieren. Im Downloadlink habe ich aber extern verlinkt. Daher bin ich davon ausgegangen, dass es diese Einbindung implizit vermittelt, dass ich selbst nicht der Autor bin. Beim nächsten Mal werde ich das deutlicher darstellen. Danke für das Feedback.

Kommentare

powered by PGworks